Frauen Saison 2018 / 2019

Kreisliga B Region Frankfurt

Hintere Reihe v. links: Mara John, Ricarda Gärtke, Tabea Happel, Erich John,
Delila Huseinovic, Marlene Jakob, Jessica Simmons
Vorne v. links: Janine Fischbach, Celina Repp, Celine Wittke, Leonie Stumpf,
Tamina Latzel, Gloria Born
Es fehlen: Co. Trainerin Andrea Mathea, Phraeophan Phakpho, Maja Wirries,
Joanna Schild, Luisa Kleinpaß


Abschlusstabelle von www.fussball.de


Einige Berichte aus dieser Saison:
25.05.2019
TV Kefenrod – VfB Södel 3:3
Im letzten Spiel der Saison haben sich unsere Frauen ein Remis beim TV Kefenrod hart erkämpft. Dabei kamen sie zu Beginn der Partie besser ins Spiel, dies endete jedoch bereits in der 13. Minute mit dem Führungstreffer für den TV Kefenrod. Da es unseren Spielerinnen nicht gelang Chancen zu verwerten nutzten die Gegnerinnen schwächen in der Abwehr aus um in der 30. Minute zum 2:0 zu erhöhen. Es schien, dass dies der Halbzeitstand sein sollte, doch Kefenrod setzte in der 45. Minute noch einen drauf und schickte die Södeler Spielerinnen mit einem 3:0 Rückstand in die Pause. Nach einer motivierenden Ansprache von Trainerin Andrea Mathea kam man zuversichtlich aus der Kabine. Der VfB Södel fand immer öfter den Weg zum gegnerischen Tor und in der 55. Minute erzielte Delila Huseinovic das erste Tor für die Södelerinnen. Nur 3. Minuten später tunnelte Delila Huseinovic die Torfrau zum 3:2. Nun wurde gekämpft und wieder war es Delila Huseinovic, die in der 82. Minute mit dem 3:3 einen lupenreinen Hattrick schaffte. Vier Minuten vor dem Abpfiff wäre durch zwei super Chancen von Mara John und Delila sogar noch der Sieg möglich gewesen, aber letztendlich war man mit dem Unentschieden doch zufrieden.
Es spielten: Torfrau Leonie Stumpf, Celine Wittke, Ricarda Gärtke, Mara John, Delila Huseinovic (3), Phraeophan Phakpho, Jessica Simmons, Maja Wirries, Janine Fischbach, Marlene Jakob.
So endet diese Saison für unsere Frauen in der Kreisliga B Region Frankfurt im Mittelfeld auf dem 7. Tabellenplatz. Es wurden elf Siege, drei Remis und acht Niederlagen verbucht und mit einem Torverhältnis von 70:40 führt der VfB Södel die Torjägerliste an.

18.05.2019
VfB Södel – FSG Niedermittlau/Lieblos II 8:0
Souverän und von der 1. Minute an spielerisch stark überlegen präsentierten sich unsere Frauen im letzten Heimspiel der Saison ihren Zuschauern auf dem Wölfersheimer Kunstrasenplatz. Leonie Stumpf brachte den Gegner per Doppelschlag ins Hintertreffen, als sie in der 13. und 17. Minute vollstreckte. Weitere Tore blieben, trotz vielfacher Chancen, bis zum Halbzeitpfiff aus und so ging es mit einem 2:0 Vorsprung für den VfB Södel in die Kabine. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang wiederum Leonie Stumpf, die in der 51. Minute zum 3:0 für den Gastgeber traf. In Topform präsentierte sich Phraeophan Phakpho, die einen lupenreinen Hattrick markierte (52./58./65.) und den Gegnerinnen einen schweren Schlag versetzte. Phraeophan Phakpho (82.) und Ricarda Gärtke (89.) brachten den VfB Södel mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Andrea Mathea freute sich nach dem Spiel mit ihrem Team über den klaren Sieg. Der VfB Södel nimmt zurzeit den sechsten Tabellenplatz ein und erzielte 67 Tore – mit mehr Treffer als der VfB Södel kann kein anderes Team der Tabelle aufwarten.
Es spielten: Torfrau Mara John, Leonie Stumpf (3), Celine Wittke, Ricarda Gärtke (1), Jessica Simmons, Delila Huseinovic, Phraeophan Phakpho (4), Marlene Jakob, Maja Wirries

23.03.2019
FV Bad Vilbel – VfB Södel 3:3
Das Team von Andrea Mathea erkämpfte sich beim Tabellenzweiten FV Bad Vilbel ein verdientes Remie. Kaum auf dem Platz angekommen, erzielte der gegnerische Angriff bereits nach 2 Minuten das 1:0 für Bad Vilbel. Doch die Frauen des VfB Södel ließen sich nicht beirren und wandelten das Spiel in der 4. und 9. Minute, durch die von Delila Huseinovic erzielten Tore, in eine 2:1 Führung um. Nun wurde das Spiel der Södelerinnen etwas fahrig und unsicher. So kamen die Gegnerinnen durch Abspielfehler zu guten Torchancen, die in der 22. Minute zum Ausgleich führten und vor Halbzeitpause in der 42. Minute sogar zur Führung. Konzentriert und motiviert kamen unsere Frauen nach der Pause auf den Platz zurück und bestimmten fortan das Spiel. Das gesamte Team zeigte sich von seiner besten Seite und überzeugte durch gutes Pass- und Kombinationsspiel. Der Ausgleich lag in der Luft, doch erst in der 80. Minute erzielt Phraeophan Phakpho das hochverdiente Tor. Noch in der letzten Spielminute gab es eine strittige Aktion im Vilbeler Strafraum, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm und so endete die Partie mit einem 3:3 Unentschieden.
Fazit: starke Leistung unserer Södeler Frauen beim Favoriten aus Bad Vilbel. Weiter so Mädels!
Es spielten: Torfrau Celine Wittke, Gloria Born, Janine Fischbach, Phraeophan Phakpho (1), Mara John, Maja Wirries, Delila Huseinovic (2), Jessica Simmons, Celina Repp, Tamina Latzel

09.03.2019
FSG Usinger Land II – VfB Södel 3:4 
Nach dem Spiel war die Freude unserer Fußballfrauen über den Sieg gegen den Tabellenführer aus Usingen groß, denn vor der Partie gegen den Favoriten war man bei Sturm und Regen nicht sehr optimistisch.
Auf dem Kunstrasen in Usingen hätte der VfB Södel schon früh in Führung gehen können, aber Janine Fischbachs Schuss wurde in letzter Sekunde von der Abwehr der Gegnerinnen abgewehrt. In der 18. Minute wurde der Bann durch Delila Huseinovic gebrochen und es stand 1:0 für Södel. Danach gab es noch einige Chancen, auch für Usingen, aber die Führung hielt bis zur Halbzeitpause. Bereits in der 48. Minute nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber ausgleichen. Dank Phraeophan Phakpho ging unser Team 3 Minuten später wieder mit 1:2 in Führung. Nun machte Usingen Druck und nutzte in der 62. Minute seine Chance zum Ausgleich. Unsere Mannschaft kämpfte weiter und Delila Huseinovic sicherte mit ihren 2 Toren in Minute 80 und 85 den Sieg. Mara John erwies sich dabei als eine geschickte Vorlagengeberin. In der 89. Minute gelang den Gastgeberinnen noch der Anschlusstreffer zum 3:4 Endstand. Unsere Fußballerinnen kämpften bis zum Schlusspfiff für den Sieg, daher war das Trainerteam Andrea Mathea und Erich John hoch zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Leider konnte Marlene Jakob bereits nach 15 Minuten verletzungsbedingt nicht weiterspielen.
Es spielten: Torfrau Celine Wittke, Gloria Born, Marlene Jakob, Janine Fischbach, Jessica Simmons, Ricarda Gärtke, Leonie Stumpf, Tamina Latzel, Delila Huseinovic (3), Mara John und Phraeophan Phakpho (1)

20.10.2018
VfB Södel – TV Kefenrod 3:0
Auch der Tabellendritte aus Kefenrod konnte die Siegesserie unserer Frauenmannschaft nicht stoppen. Nach anfänglichem Abtasten übernahmen die Södelerinnen die Spielkontrolle. In der 10. Minute erzielte Leonie Stumpf, nach einem mustergültigen Pass von Mara John, das 1:0. Im weiteren Spielverlauf der 1. Halbzeit musste die gegnerische Torhüterin einige Male eingreifen um einen höheren Rückstand zu verhindern. Für die eigene Torfrau Celine Wittke gab es indes bis zur Pause wenig zu tun. Bereits 3 Minuten nach Anpfiff zur 2. Halbzeit gelang Mara John das 2:0. Hierauf reagierte Kefenrod ab der 70. Minute mit vollem Risikospiel und einem Torhüterwechsel. Die Gegnerinnen versuchten nun durch mehr Härte zum Torerfolg zu kommen, erhielten hierfür jedoch nur 2 gelbe Karten. Unsere Spielerinnen setzten weiter nach und in der 80. Minute startete Phraeophan Phakpho ein Solo von der Mittellinie aus, dass zum 3:0 Endstand führte. Die Torjägerinnen aus Kefenrod wurden von Jessica Simmons und Janine Fischbach erfolgreich aus dem Spiel genommen und unsere Torhüterin konnte in den letzten 20 Minuten doch noch ihr Können unter Beweis stellen. Eine geschlossene starke Mannschaftsleistung brachte den Erfolg und stellte das Trainerteam Andrea Mathea und Erich John sehr zufrieden.
Es spielten: Torfrau Celine Wittke, Janine Fischbach, Jessica Simmons, Ricarda Gärtke, Leonie Stumpf (1), Delila Huseinovic, Mara John (1), Phraeophan Phakpho (1), Maja Wirries und Celina Repp.

13.10.2018
FSG Niedermittlau/Lieblos II – VfB Södel 1:8
Ein weiteres Mal waren unsere Fußballfrauen auswärts erfolgreich. Die VfB-Spielerinnen gestalteten von Anfang an das Spiel und so war es kein Wunder, dass sich der Ball in der ersten Halbzeit fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte bewegte. Bereits in der 11. Minute traf Delila Huseinovic zur Führung. Tamina Latzel legte in der 15. Minute nach und in der 28. Minute traf wieder Delila Huseinovic ins Tor. Den 0:4 Halbzeitstand besiegelte in der 42. Minute Ricarda Gärtke. Nach der Pause setzten die Södelerinnen mit zwei weiteren Treffern von Tamina Latzel in der 67. und 68. Minute ihr Offensivspiel fort. Jedoch nach einem Patzer in der Abwehr kam Niedermittlau/Lieblos zum 1:6 Ehrentreffer, auf den Ricarda Gärtke mit einer wunderschönen Bogenlampe über die gegnerische Torhüterin antwortete. Kurz vor dem Abpfiff setzte Tamina Latzel, mit ihrem 4. Tor, den Endstand zum 1:8. Als eine sehr gute Vorlagengeberin erwies sich Mara John, die den Torschützinnen 5 Pässe zum Torerfolg lieferte.
Es spielten: Torfrau Celine Wittke, Marlene Jakob, Janine Fischbach, Ricarda Gärtke (2), Tamina Latzel (4), Delila Huseinovic (2), Celina Repp, Maja Wirries, Phraeophan Phakpho, und Mara John.

16.08.2018
VfB Södel – RW Großauheim 2:2
Zum Rundenauftakt am Donnerstag, den 16.08. erkämpfte sich der VfB Södel in einem spannenden Heimspiel gegen RW Großauheim ein 2:2 unentschieden. In der Anfangsphase hätte der VfB durch mehrere gute Chancen in Führung gehen können, jedoch nutzte der Gegner seine erste Chance und schoss in der 11. Minute das 1:0. Der Ausgleich für die VfB Frauen viel bereits in der 20. Minute durch Phraeophan (Tonger) Phakpho und wurde von den Södelerinnen bis zur Halbzeitpause gehalten. Nach dem Wiederanpfiff war es ein fair umkämpftes offenes Spiel für beide Seiten. Aber wiederum die Gegnerinnen nutzen zuerst einen Fehler in der Verteidigung aus und gingen in der 62. Minute mit 2:1 in Führung. Kurz danach hatte Ricarda Gärtke die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß, jedoch konnte die gegnerische Torhüterin den Ball abwehren. Eine Viertelstunde nach dem Rückstand gelang Tonger nach einer tollen Einzelleistung dann endlich der Ausgleich zum verdienten 2:2 Endstand.
Es spielten: Torfrau Celine Wittke, Gloria Born, Marlene Jakob, Janine Fischbach, Jessica Simmons, Ricarda Gärtke, Tamina Latzel, Mara John, Delila Huseinovic, Phraeophan (Tonger) Phakpho (2) und Celina Repp.