Spielbericht vom 21.09.2019

Frauen
FV Bad Vilbel – VfB Södel 7:5 (5:3)
Der VfB begann furios und ging nach 35 Sekunden durch Tamina Latzel in Führung. Kurz darauf erzielte Delila Huseinovic, nach schönem Zuspiel von Tamina Latzel, die 2:0 Führung. Im weiteren Verlauf erspielte sich der VfB Södel eine Fülle von Torchancen, versäumte es aber, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Nach einem Donnerwetter des Heimtrainers verstärkte Bad Vilbel seine Bemühungen. Der VfB hielt nicht dagegen und so gelang der Anschlusstreffer für die Gastgeberinnen. Durch zwei weitere, sehr glückliche Tore konnte Bad Vilbel das Spiel dann drehen. Nach kurzem Aufbäumen gelang es dem VfB Södel, wiederum durch Tamina Latzel, zum 3:3 auszugleichen. Der VfB zeigte nicht das Defensivverhalten wie gewohnt und kassierte vor der Pause noch zwei weitere Treffer, so dass es mit dem Stand von 5:3 für Bad Vilbel in die 2. Halbzeit ging. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Bad Vilbel auf 6:3, um danach das Ergebnis nur noch zu verwalten. Der VfB hatte große Probleme im Spielaufbau und konnte sich in dieser Phase des Spiels keine weiteren Torchancen erarbeiten. Trainer Dirk Wascheröl stellte nun taktisch um und ging in der Schlussviertelstunde volles Risiko mit zwei Stürmern. Dem VfB gelang es dadurch mit zwei Treffern von Tamina Latzel und Mara John auf 6:5 zu verkürzen. Leider konnte Bad Vilbel durch einen gut herausgespielten Angriff den 7:5 Endstand herstellen.
Es spielten: Leonie Stumpf (Tor), Marlene Jakob, Phraeophan Phakpho, Mara John (1), Tamina Latzel (3), Delila Huseinovic (1), Jessica Simmons, Celina Repp, Maja Wirries.

Dieser Beitrag wurde unter Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.